Um Filter und Objektive an nicht passenden Kameras und Objektivbajonetten zu befestigen gibt es Adapter.

Makro-Zwischenringe

Sie werden zwischen Kamera und Objektiv geschraubt. Dadurch wird die Nahgrenze verringert und so eine stärkere Vergrößerung ermöglicht. Sie enthalten keine Optik und vermindern darum nicht die Bildqualität. Allerdings wird die Lichtmenge die auf den Sensor fällt verringert, je dicker der Ring, desto stärker. Automatik-Zwischenringe erhalten Funktionen wie Belichtungsmessung oder Autofokus. Bei nichtautomatischen Ringen muss man auf diese Funktionen verzichten, da diese keine Elektronikenthalten. Eine Vergrößerung hat auch eine Verringerung der Schärfentiefe zur Folge.

 

Stepup-Adapterringe

Werden in das Filtergewinde geschraubt und dienen dazu, einen anderen Filter-Durchmesser nutzen zu können.

 

Telekonverter

Telekonverter sind Ringe, die zwischen Kamera und objektiv geschraubt werden. Da sich der Abstand zwischen dem Bildsensor in der Kamera und dem Objektiv ändert, entsteht eine längere Brennweite. Häufig verdoppeln Telekonverter die Brennweite. Je nach Ausstattung kann es sein, dass der Telekonverter die elektrischen Signale vom Objektiv nicht an die Kamera weiter gibt und somit beispielsweise kein Autofokus möglich ist.

 

Umkehrring

Auch Retro-Adapter genannt. Wird auf das Kamerabajonett geschraubt und ermöglicht das Objektiv verkehrt herum darauf zu schrauben. So wird die Nahgrenze verringert.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Beitragskommentare